Herzlich Willkommen

… auf meinem Blog „Generation Walk“.

Rund einen Monat vor dem Start auf dem Jakobsweg schalte ich diesen Blog online! Applaus – Konfetti – frenetischer Jubel – die Menge tobt!

Um was geht´s denn überhaupt?

Sommer, Sonne Sonnenschein!

Meine Reise vom wunderschönen Remstal soll mich in den nächsten Monaten zu Fuß, auf den Spuren der gelben Muschel, durch Deutschland, Frankreich und Spanien bis nach Santiago de Compostela und das Ende der Welt führen.

Von der eigenen Haustüre bis ans Ende der Welt – klingt doch ganz nett! Klammern wir den Herbst und Winter, die Berge und die rund 2300km einfach optimistisch ein wenig aus und legen den Fokus eher auf den französischen Rotwein und die leckeren spanischen Tapas!

Nachdem in den letzten Tagen die wichtigsten Dokumente in Form von Pilgerausweis und Muschel bereits eingetroffen sind, der Onlineversandhändler meines Vertrauens den gewünschten Rucksack endlich abgeschickt hat und ordentliche Hamstervorräte an Blasenpflastern gebunkert wurden steigt die Vorfreude auf das Projekt Winter-Camino täglich weiter an.

Wieso weshalb warum? Woher kommt der Name? Wer bin ich überhaupt? Für all diese Fragen gibt es als Übersicht den Reiter „Über mich“ in welchem die wichtigsten Infos in aller Kürze zusammgepackt sind und in Zukunft weiter ergänzt werden. Gleiches gilt für die Hintergrundinformationen zum Jakobsweg, zu dessen Geschichte, Verlauf und Weiterem ihr im Abschnitt „Jakobsweg“ eine Übersicht findet.

Wegstein am Camino Portugues

Es ist sehr wahrscheinlich, dass sich unter den Besuchern des Blogs Menschen befinden, die hier Fehler entdecken, die Verbesserungsvorschläge haben oder die einfach sonst irgendetwas los werden wollen. Diesen sei gesagt: Immer raus damit! Ich bin über jede Rückmeldung dankbar, denn WordPress und Ich stehen noch am Anfang unserer, hoffentlich langen und von gegenseitiger Zuneigung geprägten, Beziehung!

Ich freue mich unendlich auf den Oktober, auch mit der dazugehörigen Ungewissheit was kommt, wie weit man täglich gehen kann, wo man übernachtet und welche Menschen einem den Weg kreuzen.

In diesem Sinne schließe ich den ersten Beitrag mit einem hoffnungsvollen „ULTREIA!“ und wünsche euch allen eine wunderbare Woche!

Ein Kommentar zu „Herzlich Willkommen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s