Eine Woche on Tour

Wahnsinn – eine Woche ist schon rum, und auch heute meinte es das Wetter wieder gut mit mir. Frisch gestärkt ging es los von Lossburg aus ins Kinzigtal. Den gesamten Tag über begleitete mich der Fluss und sorgte für ein schönes Wandern im ohnehin wunderbaren Schwarzwald. 🌲🍂🏞️

Die Kinzig begleitet den Jakobsweg auf vielen Kilometern
Der Jakobsweg im Schwarzwald kann sich sehen lassen 😍

Das Wandern lief richtig gut, die Wege waren angenehm, die Füße schmerzten nicht und so gab es die erste große Pause erst nach ca. 10km in Alpirsbach, nahe dem Kloster. Auf einen Besuch (eintrittspflichtig) verzichtete ich, holte mir einen Stempel für den Pilgerpass und investierte das gesparte Geld dann lieber in Kaffee und Brezel 😜🥨❤️

Klosteranlage Alpirsbach

Kurz danach kam schon eine historische Grenze, die, mit Jakobsmuschel verziert, den Übergang von Württemberg und Baden zeigte. Aufgrund des desaströsen VfB-Ergebnisses beim HSV, welches mich im Wald erreichte, ließ ich meine VfB-Cap im Rucksack um den Hohn der Anwohner nicht auf mich zu ziehen 😢 sollte heute ein Sonnenbrand entstanden sein, trägt der VfB eine Teilschuld…

Grenzpfahl Württemberg / Baden
Wunderbares Kinzigtal – fast wie im Remstal!

Daraufhin war der nächste Stop Schiltach, ein hübsches Städtchen mit vielen schönen Fachwerkhäusern. Von dort aus wollte ich eigentlich meinen Platz in einem Mehrbettzimmer auf einem Campingplatz in der Nähe buchen, doch leider teilte mir der Besitzer mit, dass der Platz seit 3 Wochen zu hat. Das bedeutete gleichzeitig nochmal 6km mehr um ein Zimmer in Wolfach zu bekommen. Schade, aber dann sollte es eben so sein. Bei dem Wetter fiel der Zusatzweg ja auch etwas leichter. ☀️ NACH einem längeren Aufstieg durch teilweise waghalsige Waldwege erreichte ich auch die St. Jakobskirche von Wolfach, die herrlich im Wald, aber eben auch mal wieder herrlich hoch gelegen war 🥴

Ortsmitte in Schiltach
Jakobskirche im Wolfacher Wald…
… und herrlicher Ausblick von oben auf das Kinzigtal und den Schwarzwald

Danach ging es dann nur noch runter ins Tal und nach Wolfach. Die heutigen 35,6km waren schon deutlich mehr als geplant, die Füße sehen soweit in Ordnung aus – Stand heute gibt es 3 Blasen, wir behalten das mal im Auge und behalten uns weitere Schritte gegen die 3 Ganoven vor 👀😜 Alles Gute, buen Camino und denkt an die Zeitumstellung 🏃‍♂️🌠🙏

Zum Abschluss noch ein Bild meiner freundlichen Begrüßung in Alpirsbach

2 Kommentare zu „Eine Woche on Tour

  1. Dein Sonnenbrand auf dem Kopf ist nichts gegen die Blamage von mir mit unserem Verein mit meinen Hamburger Freunden im Stadion. Katastrophales Spiel unseres Teams!!! 😦
    Trotzdem weiterhin gute Reise, Uli

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s