Zwischen Plumpsklo und Pferdeäpfeln

Danke Elsass, dass du mich heute bei windigkaltem Herbstwetter vom Regen verschont hast. 🌬️🧣❤️ So ging der Tag los mit einem kleinen Kaffee in einer Boulangerie in Fessenheim. Anschließend ging es durch viele, bereits geerntete Maisfelder in Richtung Roggenhouse.

Elsässer Maispanorama…
… und einer der zahlreichen Maisspeicher.
Und der Maispilger!

In Roggenhouse, einem kleinen Dorf, wurde ich dann von einer Passantin angesprochen, ob ich denn meinen Stempel beim alten Schreiner abgeholt hätte. 🧐 Sie erklärte mir den Weg zurück und so lief ich zum 82jährigen Schreiner, der gerade in seiner Werkstatt arbeitete während seine Frau mich empfing. Beide freuten sich über einen Pilger und gaben mir mit Begeisterung den Stempel. Anchließend luden Sie mich noch auf Kaffee, Kekse und elsässischen Pilgertalk in ihre Küche ein. Umwerfende Gastfreundschaft, die der Mann noch krönte, als er mir ein kleines Nussbaumholzkreuz aus eigener Produktion schenkte. ❤️ In den Orten hier sprechen vor allem noch die älteren Generationen perfektes Deutsch – Wahnsinn! 🇲🇫🇩🇪 Nach diesem tollen Stop ging es über einige Kilometer am Kanal Rhone/Rhein entlang.

Kleines Nussbaumkreuz
Blick vom Weg auf den Kanal

Danach immer weiter an Maisfeldern vorbei, bis ich schließlich den Ortseingang von Ensisheim erreichte. Nach einem kurzen Telefonat mit dem Herbergabesitzer suchte ich dann seinen Bauernhof auf, wo ich im Garten hinter dem Hof mein Pilgerquartier fand ❤️😍🐎 Die einzigen Nachbarn sind Pferde und ich denke mein Winterachlafsack wird mir heute gute Dienste erweisen. ❄️⛄ Warmes Wasser, Dusche und Heizung gibt es nicht – dafür aber eben ein bissle Abenteuer wenn ich mit Stirnlampe auf das Plumpsklo darf. Alles Gute zu euch nach Deutschland und buen camino aus meiner Gartenhütte zwischen Maisfeldern und Pferdekoppel! 🏃‍♂️🌠

Die Pilgervilla von außen…
… und innen 😍…
… sowie mein Badezimmer 20 Meter weiter 😄👍

2 Kommentare zu „Zwischen Plumpsklo und Pferdeäpfeln

  1. Mein lieber Pilger, es freut mich sehr, dass Du immer wieder so nette Menschen auf Deiner „Reise“ triffst, die Dich auch für Deinen weiten Weg motivieren u auch „Gutes“ tun.
    Mögen Dir auf Deinem Camino nur gute „Seelen“ begegnen. Du fehlst uns, wir lieben Dich. Deine Familie ❤️😘

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s