Rückblick aus kalorienreichen Gründen

In der Nacht von Dienstag (19.11.) auf Mittwoch (20.11.) gehe ich nachts noch kurz auf die Terrasse vom Pilgerparadies. Im Ort sind alle Laternen abgeschaltet. Die Lichtverschmutzung in den kleinen französischen Orten hier ist praktisch nicht vorhanden. Keine Geräusche sind zu hören. Am Himmel sieht man jeden Stern glasklar – unglaublich. Ich bleibe einfach ein paar Minuten stehen und staune. Währenddessen sehe ich 2 Sternschnuppen. 😍🌠🌠 Danke für die Grüße da oben – passt gut auf euch auf. ❤️

Am nächsten Morgen geht’s los – mit schwerem Herzen verlasse ich dieses liebenswerte Plätzchen am Camino. Was am Anfang noch frostig beginnt entpuppt sich bald als der perfekte Caminotag. Die Sonne scheint nahezu komplett durch. 🌞🙏Auf langen Waldabschnitten begegne ich keiner Menschenseele und genieße die Ruhe.🌳🤫

Ein kühler Start… ❄️
… und Sonnenschein am restlichen Tag. 🥳

Die Etappe ist mit unter 23 Kilometern überschaubar. So erreiche ich bereits am frühen Nachmittag das schöne Städtchen La Charité-sur-Loire, mit seiner eindrucksvollen Brücke über die Loire. In der Herberge bin ich alleine, die Dame, welche die Zimmer vergibt ist aus Deutschland, erzählt mir allerlei spannender Geschichten aus ihrem Leben und über die Stadt. Die Herzlichkeit ist nahezu greifbar. Ich habe etwas Hunger und möchte gleich in die Stadt – da klopft es und ich bekomme Sandwich, warmen Kaba und eine Banane aufs Zimmer serviert. 🥪🍌☕ Danke! ❤️

Blick auf Stadt mit Brücke und dem Fluss Loire…
… und Blick in mein Zuhause für eine Nacht! 😊

Danach dann aber los in die Stadt ein bissle was einkaufen, da beim Zimmer kein Abendessen sondern nur Frühstück mit drin ist. So laufe ich schließlich vollbepackt mit allerlei Quatsch (Sandwiches, Nudelsalat, Minisalamis, Baguette, Chips, Fanta und jeder Menge Obst) zurück zur Unterkunft. 🏃‍♂️ Dort sagt die Dame dann plötzlich dass sie mir gerne Bratkartoffeln mit Spiegeleiern machen würde zur Stärkung. Ich schaue kurz auf meine riesen Einkaufstüte – und nehme dankend an. 😂🙏 Nach dem wunderbaren Essen und weiteren Gesprächen bin ich platt. Ich lege mich dankbar und satt gegen 20 Uhr ins Bett. Um Mitternacht wache ich auf. Mir wird klar dass ich die ganzen Sachen auf keinen Fall morgen in den Rucksack bekomme – und so entschließe ich mich zu einem ausgedehnten Mitternachtssnack mit Salami, Baguette, Schokobrötchen, Fanta und Chips. Aufgabe erledigt. Der Rest passt in den Rucksack. 🥳😘 Die Schlaf- und Essensparaden sind auch der Grund, warum der Bericht erst heute kommt.😜 Bericht Nr. 2 folgt voraussichtlich nachher – ich habe nun ein Date mit der Herdplatte, sowie mit Pesto und Nudeln. Buen Camino! 🏃‍♂️🌠

Wunderbares La Charité-sur-Loire

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s